Über caviezel & stohler

Kennengelernt haben sich die beiden Schweizer während ihres Schauspielstudiums in Berlin. Schon damals entstanden erste gemeinsame Projekte. 2013 inszenierten sie zum Beispiel das Stück „Der König stirbt“ von Eugène Ionesco.

Nach erfolgreichem Abschluss der Schauspielausbildung 2014, trennten sich die Wege der beiden.

CC.jpg

​Curdin Caviezel ging direkt nach dem Studium in ein Festengagement nach Quedlinburg / Halberstadt. Dort spielte er über drei Jahre und erhielt 2017 den Theaterpreis. Seit Herbst 2017 arbeitet Caviezel freischaffend für diverse Film- und Theaterproduktionen. Zuletzt war er u.a. am Vorarlberger Landestheater in Bregenz, am Nordharzer Städtebundtheater, am Theaternatur Festival, am Hans Otto Theater in Potsdam, bei den Freilichtspielen Chur und am Theater der Jugend in Wien tätig.

www.curdincaviezel.com

Gabriel Stohler Mauch

arbeitet seit dem Abschluss seines Studiums als freischaffender Schauspieler und Regisseur in Berlin und der Schweiz. 2017 spielte er die Hauptrolle bei den Domfestspielen Verden und 2019 bei den Rosenberg Festspielen in Kronach. Er ist Mitglied des Theaterkollektivs „Fräulein Schmetterling & die Füchse der Pandora“ und steht seit 2019 unter anderem mit seinem ersten Solostück „Das Ameisenrätsel“ auf der Bühne.

www.gabrielstohlermauch.com

www.fraeuleinschmetterling.com

GS.jpg

Seit 2018 stehen sie mit „Die blaue Karotte“ endlich wieder vereint auf der Bühne.

Mit ihrer Leidenschaft für das Absurde und einer ähnlichen ästhetischen Vorstellung von Theater, sind sie die perfekte Mischung aus geordnetem Chaos und chaotischer Ordnung. Sie bezeichnen sich gerne als der neue Stern am wolkenbedeckten Himmel.